Une nuit au jardin

Oktober 2005

eine Theaterperformance in Zusammenarbeit mit dem marokkanischen Kulturministerium, dem Auswärtigen Amt Berlin, der deutschen Botschaft, dem Goethe-Institut und dem Institut Francais, Rabat, Oktober 2005
Künstlerische Leitung: Ulrike Weiss, Freiburg
Lichtkonzept: Christine Richier, Lyon
Theatertrainig: Messoud Bouhcine, Rabat

theatre-performance in cooperation with the Moroccean Ministry of Cultural Affairs, the German Embassy, the Goethe-Institute and the Institute of French Culture, Rabat, October 2005
Artistical direction: Ulrike Weiss, Freiburg
Light-design: Christine Richier, Lyon
Theatre-training: Messoud Bouhcine

 

Die Studierenden der Hochschule für Darstellende Kunst in Rabat verwandeln sich in animierte Installationen und Kreaturen (Djinnen) aus der arabischen Mythologie, angesiedelt zwischen Mensch unter Tier, zwischen Himmel und Erde. In einem geführten Parcours werden die Besucher zu heimlichen Beobachtern des nächtlichen Lebens zwischen Büschen und Bäumen im arabisch-andalusischen Garten der Oudayas in Rabat. So entsteht eine poetische Reise mit überraschenden Interaktionen zwischen den Djinnen und den Besuchern.

 

The students of the Academy of Dramatic Arts in Rabat transform into animated installations and creatures (djinns) belonging to the Arabic mythology, placed between human being and animal, between heaven and earth. In a guided circuit the visitors become stealthy observers of the night-life between trees and bushes in the Arabic garden in the Oudayas in Rabat. The circuit becomes in this way a poetical journey with surprising interactions between the djinns and the visitors.